Ein Feuerwehrmann versucht den Brand zu löschen, auch um die Autos links und rechts zu schützen. - © FOTO: EICKHOFF
Ein Feuerwehrmann versucht den Brand zu löschen, auch um die Autos links und rechts zu schützen. | © FOTO: EICKHOFF

GÜTERSLOH Auto der Band Egotronic angezündet

Während eines Konzertes in der Weberei

Gütersloh (ei). Während sie in Gütersloh ihr Konzert gaben, steckten Unbekannte am Samstagabend auf dem Parkplatz der Weberei den Wagen der Electropunkband Egotronic in Brand. Der Schaden an dem Ford Galaxy sowie an zwei weiteren Fahrzeugen wird von der Polizei auf 60.000 Euro geschätzt. Sie geht von Brandstiftung aus. Unbestätigten Angaben zufolge hatte im Vorfeld Drohungen im Internet kursiert. Als die Feuerwehr gegen 22 Uhr eintraf, stand der Wagen lichterloh in Flammen. Die Feuerwehrleute, mit Atemschutzgeräten ausgestattet, um die giftigen Dämpfe nicht einatmen zu müssen, versuchten die neben dem Galaxy geparkten Autos vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen. Während ein Renault Laguna dennoch erheblich an der Fahrerseite beschädigt wurde, platzte an einem Kia Carnival lediglich ein Fenster auf der Beifahrerseite. Der silberne Ford Galaxy brannte vollständig aus, während der Löscharbeiten kam es zu Funkenflug und kleineren Explosionen - eine Reaktion des heißen Aluminiums, wenn es mit kalten Löschwasser zusammen trifft. Die Polizei sicherte einen Schriftzug auf dem Asphalt. "GT bleibt Rot - Apple..." stand dort zu lesen. Der Wagen wurde von der Polizei für weitere Untersuchungen sichergestellt, ebenso wie einige Utensilien, die in der Nähe gefunden wurden und mit der Brandstiftung in Verbindung zu bringen sind.

realisiert durch evolver group