0
Beim Einsatz muss die Zusammenarbeit zwischen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen reibungslos funktionieren. Das tut sie bislang auch. Doch hinter den Kulissen wird es langsam brandheiß. - © FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN
Beim Einsatz muss die Zusammenarbeit zwischen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen reibungslos funktionieren. Das tut sie bislang auch. Doch hinter den Kulissen wird es langsam brandheiß. | © FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN

GÜTERSLOH Schwelbrand bei der Feuerwehr

Konflikt zwischen Freiwilligen und Hauptamtlichen

09.04.2010 | Stand 09.04.2010, 10:42 Uhr

Gütersloh. Wenn es brennt, kommt die Feuerwehr. Den Bürger interessiert es in seiner Not wenig, ob in der blauen Uniform ein Beamter oder ein Freiwilliger steckt, ob er fürs Löschen bezahlt wird oder seine Freizeit opfert. Für die Feuerwehrleute ist es ein gewaltiger Unterschied. Die Glut, die zwischen Hauptamtlichen und Freiwilligen seit Jahren schwelt, ist durch den Plan der Stadt, eine Berufsfeuerwehr einzurichten, neu entfacht.