0

BIELEFELD 17-Jähriger nach Schlägen halbseitig gelähmt

Gewaltexzess am Bielefelder Jahnplatz: Opfer bewusstlos geprügelt

03.03.2010 | Stand 03.03.2010, 11:45 Uhr

Bielefeld/Herford. Die Gewaltausbrüche junger Männer im Bielefelder Nachtleben scheinen kein Ende zu nehmen. Wie Polizeisprecherin Christine Schmitt am Dienstag mitteilte, kam es am Samstagabend auf dem Jahnplatz zu einem beispiellos brutalen Angriff auf einen 17-jährigen Jugendlichen. Zwei Männer hatten ihn ohne erkennbaren Grund angegriffen und ihm eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Das Opfer soll seitdem halbseitig gelähmt sein, hieß es von Angehörigen. Mit seinem 16-jährigen Kumpel hatte der 17-Jährige gegen 22 Uhr gerade das McDonald’s-Restaurant am Jahnplatz verlassen, als plötzlich zwei Männer die beiden anschrien, sie als "Hurensöhne" beschimpften und anspuckten. Kaum hatten die Jugendlichen reagiert, flogen auch schon die Fäuste. Viele Zeugen an dem belebten Platz beobachteten die nun entbrannte Schlägerei. Als einer der Angreifer seine Bierflasche auf den Kopf des 17-Jährigen geschlagen hatte, schritten zumindest eine 17-jährige Freundin und ein gleichaltriger Helfer ein.Reizgas stoppt Gewalttäter Die junge Frau konnte laut Polizeibericht zwar einen der Schläger wegziehen, doch der zweite prügelte nun offenbar wahllos um sich. Er verletzte die Jugendliche an Bein und Kopf, zwei Helfer (17, 23) traf er im Gesicht. Erst der Einsatz von Reizgas konnte den Gewaltexzess stoppen: Ein Mitarbeiter einer Spielhalle war wegen der lauten Schreie nach draußen gelaufen und eingeschritten. Die dringend gesuchten Täter sprangen daraufhin in ein silbernes Auto mit Herforder Kennzeichen, dessen Fahrer offenbar auf der Busspur gewartet hatte. Der zwischenzeitlich bewusstlose 17-Jährige war nicht mehr vernehmungsfähig und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Aussagen der Angehörigen soll er seitdem halbseitig gelähmt sein. Die Polizei sucht seitdem nach dem silbernen Fluchtwagen aus Herford sowie den beiden Tätern: Beide sind südländischen Typs mit dunklen Haaren und Anfang 20. Einer ist 1,60 bis 1,65 Meter groß und trug einen grauen Fleecepullover, der andere (1,70 Meter) trug ein blaues Oberteil. Zeugen melden sich unter Tel. (05 21) 54 50.

realisiert durch evolver group