0
Eine 92-Jährige erlitt auf der Koblenzer Straße in Löhne-Gohfeld tödliche Verletzungen. - © FOTO: ULF HANKE
Eine 92-Jährige erlitt auf der Koblenzer Straße in Löhne-Gohfeld tödliche Verletzungen. | © FOTO: ULF HANKE

LÖHNE 92-Jährige Opfer eines Verkehrsrowdys

Junger Bielefelder wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

11.09.2009 | Stand 11.09.2009, 12:07 Uhr

Bielefeld/Löhne. Geschwindigkeitsüberschreitungen, Rotlichtverstoß, Handy-Telefonieren am Steuer – obwohl der 21-jährige Bielefelder Mustafa G. (Name geändert) noch nicht lange den Führerschein besitzt, hat er sich als "Verkehrsrowdy", so Jugendrichterin Muna Eid, bereits unrühmlich hervorgetan. Negativer Höhepunkt dieser Entwicklung war ein Unfall, den G. am 8. August 2008 in Löhne-Gohfeld verursachte und der eine 92-jährige Rentnerin das Leben kostete.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group