0

HARSEWINKEL/BIELEFELD Angeklagter gesteht bestialischen Mord

Frau erstochen und überfahren / Polizei schützt Gerichtssaal

28.07.2009 | Stand 04.08.2009, 15:02 Uhr
Der Angeklagte mit seinem Rechtsanwalt Detlev Binder im Bielefelder Gerichtssaal. - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Der Angeklagte mit seinem Rechtsanwalt Detlev Binder im Bielefelder Gerichtssaal. | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Angeklagter gesteht bestialischen Mord - © BIELEFELD
Angeklagter gesteht bestialischen Mord | © BIELEFELD

Harsewinkel/Bielefeld (dpa). Bestialischer Mord an einer 18 Jahre alten Türkin: Ein 26-Jähriger hat gestanden, seine junge Ehefrau in Harsewinkel (Kreis Gütersloh) erst niedergestochen, dann mit einem Billardqueue geschlagen und zuletzt dreimal absichtlich mit einem Auto überfahren zu haben. Die junge Frau war anschließend verblutet.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG