0
31.12.2019, Baden-Württemberg, Stuttgart: "Bye bye #twitter" ist auf dem Twitteraccount des Landesdatenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg Brink zu lesen. Brink gibt wegen rechtlicher Bedenken seinen Twitteraccount auf. Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Verwendung weltweit - © Verwendung weltweit
31.12.2019, Baden-Württemberg, Stuttgart: "Bye bye #twitter" ist auf dem Twitteraccount des Landesdatenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg Brink zu lesen. Brink gibt wegen rechtlicher Bedenken seinen Twitteraccount auf. Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Verwendung weltweit | © Verwendung weltweit

Datenschutzgrundverordnung Verstoßen Behörden auf Twitter und Facebook gegen Datenschutzgesetze?

Viele Behörden nutzen Twitter und Facebook, um über ihre Arbeit zu informieren. Das könnte gesetzeswidrig sein - obwohl die Stellen eigentlich nur ihrer Informationspflicht nachkommen.

Lieselotte Hasselhoff
23.01.2020 | Stand 22.01.2020, 17:50 Uhr

Bielefeld. Sind Facebook, Instagram oder Twitter mit der Datenschutzgrundverordnung vereinbar? Diese Frage stellen sich derzeit auch die Kommunen in OWL. Lautete die Antwort Nein, müssten nämlich sämtliche Behörden oder öffentlichen Einrichtungen wie Stadtbibliotheken, Jugendzentren oder öffentliche Bäder womöglich demnächst ihre Facebook-Seiten abschalten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group