0
Wenn ein Grenadier den Verkehr zum Halten bewegt.  - © picture alliance/dpa
Wenn ein Grenadier den Verkehr zum Halten bewegt.  | © picture alliance/dpa

Neuss Schützen regeln als Ampelmännchen den Verkehr in Neuss

20.08.2019 | Stand 20.08.2019, 11:14 Uhr

Neuss (dpa). Pünktlich zu Deutschlands größtem Stadtschützenfest am kommenden Wochenende (24. bis 27. August) sollen in Neuss neue Ampelmännchen den Weg über die Straße regeln. Wie die Stadt mitteilt, sollen an insgesamt acht Ampeln rote und grüne Schützenmännchen aufleuchten. Mit Hilfe von Schablonen wurden die Umrisse eines Schützenjägers sowie der eines Grenadiers am Montag (19. August) angebracht. Bleiben sollen die neuen Ampelmännchen auch über das Schützenfest hinaus, wie ein Pressesprecher der Stadt auf Anfrage bestätigte: Die roten und grünen Schützen werden dauerhaft den Fußgängerverkehr an der Kreuzung, die der Umzug während des Festes passiert, regeln. Größtes Stadtschützenfest Das Schützenfest in Neuss wird von 7.500 Schützen, Musikern und anderen Mitwirkenden ausgerichtet. Mehr als eine halbe Million Zuschauer kommen jedes Jahr, um sich das Spektakel anzuschauen. 1823 feierte das Fest nach der Besatzung Napoleons Premiere - während der Bartholomäuskirmes zogen die Schützen durch die Stadt und richteten ein Vogelschießen aus. Auch in Köln wurden im Juli zum 50. Jahrestag des Christopher-Street-Day (CSD) an einigen Ampelanlagen gleichgeschlechtliche Paare angebracht. Einen Monat zuvor hatte die Stadt Bergkamen kleine Römermännchen sowie rote und grüne Bergmänner auf die Fußgänger herab leuchten lassen. Die Stadt Duisburg hatte bereits im November des vergangenen Jahres kleine Bergmänner auf städtischen Ampelanlagen installiert - anlässlich des bevorstehenden Endes des Steinkohlebergbaus in NRW.

realisiert durch evolver group