0
Zwei männliche Tortenfiguren zur Hochzei von Homosexuellen. - © picture alliance / HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com
Zwei männliche Tortenfiguren zur Hochzei von Homosexuellen. | © picture alliance / HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com

Homosexuelle Paare Jede 14. neue Ehe ist gleichgeschlechtlich

Die Einführung der "Ehe für alle" hat bei homosexuellen Paaren zu einem Run auf Standesämter geführt

19.08.2019 | Stand 19.08.2019, 14:05 Uhr

Düsseldorf (epd). Die im Herbst 2017 eingeführte Regelung zur Ehe für alle hat bei homosexuellen Paaren einen Heiratsboom ausgelöst. Bei 7,3 Prozent aller Eheschließungen geben sich inzwischen Mann und Mann oder Frau und Frau das Ja-Wort, berichtet die Rheinische Post unter Verweis auf Daten des Statistischen Bundesamtes. Demnach haben sich bei jeder 14. Hochzeit, die zwischen Oktober 2017 und Dezember 2018 gefeiert wurde, gleichgeschlechtliche Paare das Ja-Wort gegeben. In diesem Zeitraum wurden insgesamt 449.466 Ehen geschlossen, davon 16.766 zwischen Männern und 16.138 zwischen Frauen. Hinzu kamen laut der Zeitung 21.477 Lebenspartnerschaften, die in eine Ehe umgewandelt wurden. Viele umgewandelte Lebenspartnerschaften Kurz nach Einführung der „Ehe für alle" im Oktober 2017 gab es dem Bericht zufolge zunächst einen Boom gleichgeschlechtlicher Hochzeiten. Allein in den letzten drei Monaten des Jahres 2017 wurden 11.147 Eheschließungen zwischen homosexuellen Paaren verzeichnet. Hinzu kamen laut der Zeitung 8.989 umgewandelte Lebenspartnerschaften in diesem Zeitraum. Seit Oktober 2017 können gleichgeschlechtliche Paare eine Ehe nach den gleichen rechtlichen Voraussetzungen schließen wie Mann und Frau. Auch in Kirchen geht der Trend dazu, gleichgeschlechtliche Partnerschaften zu segnen. Zuletzt entschied die Lippische Landeskirche, gleichgeschlechtliche Ehen neben der Segnung auch Ehe zu nennen. Zahlen für NRW In Nordrhein-Westfalen heirateten im vergangenen Jahr 96.643 Paare. Bei 8.221 Ehen handelte es sich um gleichgeschlechtliche. Mit 8,5 Prozent liegt der Anteil somit leicht höher als der Bundesdurchschnitt. Es handelte sich bei den Ehen unter Homosexuellen in NRW laut Statistischem Landesamt in 4.103 Fällen um weibliche und in 4.118 Fällen um männliche Paare. Eine Frau hat im Schnitt im Alter von 45,3 Jahren eine Frau geehelicht. Bei Männern liegt das Durchschnittsalter etwas höher: 45,3 Jahre.

realisiert durch evolver group