0
 Polizisten kontrollieren in Hamburg ein Auto. Die Polizei hatte hier einen Hochzeitskorso gestoppt, weil aus einer Schreckschusswaffe geschossen wurde. - © picture alliance/dpa
 Polizisten kontrollieren in Hamburg ein Auto. Die Polizei hatte hier einen Hochzeitskorso gestoppt, weil aus einer Schreckschusswaffe geschossen wurde. | © picture alliance/dpa

Nordrhein-Westfalen 100 Polizeieinsätze wegen eskalierender Hochzeitsfeiern

Ausufernde Hochzeitsfeiern mit Verkehrsgefährdung beschäftigen Polizei immer häufiger. Eermittlung nach Autobahnblockaden

02.05.2019 | Stand 02.05.2019, 17:55 Uhr

Düsseldorf (lnw). Die Polizei ist in Nordrhein-Westfalen wegen ausufernder Hochzeitsfeiern in den vergangenen drei Wochen etwa 100 Mal ausgerückt. Das hat eine Sprecherin des NRW-Innenministeriums am Donnerstag bestätigt. Der Kölner Stadt-Anzeiger hatte zuerst berichtet. Meist sei es dabei um Eingriffe in den Straßenverkehr gegangen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group