Im Visier der Polizei: Rocker der "Bandidos". Fünf Mitglieder wurden wegen eines brutalen Überfalls festgenommen. - © picture alliance / imageBROKER
Im Visier der Polizei: Rocker der "Bandidos". Fünf Mitglieder wurden wegen eines brutalen Überfalls festgenommen. | © picture alliance / imageBROKER

Mann fast tot geprügelt Festnahme von Rockern in mehreren Städten in NRW

Tatverdächtige "Bandidos" überfallen drei Rocker einer konkurrierenden Gruppe

Herne (dpa/lnw). Nach einer Attacke auf Mitglieder einer Rockergruppe im vergangenen Jahr hat die Polizei Tatverdächtige in mehreren NRW-Städten festgenommen. Spezialeinsatzkommandos hätten fünf Männer im Alter zwischen 26 und 35 Jahren in Herne, Dortmund, Essen, Oberhausen und Köln am Freitagmorgen zeitgleich gefasst, wie die Polizei mitteilte. Der Einsatz sei „innerhalb von sieben Minuten" abgeschlossen gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten hätten Haftbefehle gegen die fünf Tatverdächtigen vollstreckt. Sie alle seien zum Tatzeitpunkt im August Mitglieder der Rockergruppe „Bandidos" gewesen. Bei der Attacke auf die Rockergruppe in Herne waren im August drei Männer im Alter zwischen 49 und 54 Jahren verletzt worden, einer davon lebensgefährlich. Die drei Motorradfahrer hatten sich verfahren und nach einem Wendemanöver an einer Ampel gehalten. Dort waren fünf Unbekannte aus einem Auto gestiegen und hatten massiv auf die MänIner eingeschlagen. Im Ruhrgebiet hatte es in jüngerer Zeit immer wieder heftige Auseinandersetzungen zwischen konkurrierenden Rockerbanden gegeben. In Köln war es sogar zu Schießereien auf offener Straße gekommen.

realisiert durch evolver group