0
Seit Dezember 2018 unterwegs: Der neue Rhein-Ruhr-Express startete auf der Strecke von Düsseldorf nach Kassel.18. - © picture alliance/dpa
Seit Dezember 2018 unterwegs: Der neue Rhein-Ruhr-Express startete auf der Strecke von Düsseldorf nach Kassel.18. | © picture alliance/dpa

Ostwestfalen-Lippe So werden sechs Bahnhöfe in OWL für den Rhein-Ruhr-Express umgebaut

Ostwestfalen-Lippe wird künftig durch den Rhein-Ruhr-Express mit Ruhrgebiet und Rheinland verbunden. Die dafür nötigen Umbauten in den Bahnhöfen beginnen in den kommenden Wochen

Martin Krause
22.02.2019 | Stand 22.02.2019, 18:05 Uhr
Matthias Bungeroth

Susanne Barth

Bielefeld/Löhne/Herford. Diese Bahnunterführung vermittelt kein Gefühl der Sicherheit. Das Ende des Tunnels ist kaum auszumachen, er ist nur mäßig beleuchtet, der Putz bröckelt von der Decke, die Fliesen an der Wand erinnern an Nachkriegszeiten. Der Bahnhof Löhne gibt kein gutes Bild ab, viele Fahrgäste meiden ihn, vor allem in den dunken Tageszeiten. Doch das soll sich bald ändern. Die Bahnstation gehört zu den neun Haltepunkten in Ostwestfalen-Lippe, die umfassend modernisiert werden sollen. Am 8. März soll in Löhne, dem Bahnstandort mit Tradition, offizieller Spatenstich für die Modernisierung sein. „Der Tunnel ist die Herausforderung schlechthin", sagt Martin Nowosad, Bahnhofsmanager für Ostwestfalen-Lippe mit Sitz in Bielefeld. Doch er ist sich sicher, dass es gelingen wird, die Fußgängerunterführung heller, freundlicher und damit sicherer zu machen. „Es ist gut, dass dieser Bahnhof endlich mal das Gesicht bekommt, das er verdient", sagt Kai Schulte, stellvertretender Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Ostwestfalen-Lippe (VVOWL), der als Mitglied im Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) die Maßnahmen neben DB und dem Land NRW maßgeblich finanziell fördert. Der weitere Ausbau des Nahverkehrssystems Rhein-Ruhr-Express (RRX), das den Schienennahverkehr besonders in den Ballungsgebieten schneller und komfortabler machen soll, ist eine Hauptantriebsfeder des Prozesses, der nun Tempo aufnimmt. Denn schon im Dezember dieses Jahres soll auch Minden an das RRX-Netz angeschlossen werden. Für diesen Stichtag müssen die Bahnsteige die nötigen Länge von 215 Metern und eine Höhe von 76 Zentimetern haben, wie die Experten sagen. Einige Auszüge der Baumaßnahmen an folgenden OWL-Bahnhöfen: Minden Wichtigste Maßnahmen sind hier der Neubau der Bahnsteige 1 und 1 sowie die barrierefreie Erschließung der Bahnsteige 1 und 2 vom Vorplatz und dem Empfangsgebäude aus. Kosten insgesamt: rund 6 Millionen Euro. Beginn: März 2019. Porta Westfalica Der Mittelbahnsteig zwischen den Gleisen 1 und 2 wird verlängert und erhöht. Kosten: rund 1,5 Millionen Euro. Beginn: Mai 2019. Löhne Die Bahnsteige 1, 2 und 3 werden auf 220 Meter Länge gebracht und erhöht. Die Personenunterführung wird angepasst, es gibt drei neue Aufzüge und ein neues Beleuchtungssystem. Nicht mehr genutzte Gepäckaufzüge und Aufsichtsräume auf den Bahnsteigen werden entfernt. Kosten: rund 10,5 Millionen Euro. Beginn: März 2019. Herford Verlängerung des Bahnsteigs an Gleis 5 auf 220 Meter. Ergänzung der Bahnsteigbeleuchtung dort und Bau eines Wetterschutzhauses. Kosten: rund 2 Millionen Euro. Beginn: April 2019. Bielefeld-Brackwede Neubau und Erhöhung der Bahnsteige 1 und 2. Neubau von drei Aufzügen, Erneuerung der Personenunterführung mit barrierefreiem Zugang zum Bahnhofsvorplatz über eine Rampe. Neubau der Treppen und Einhausungen an den Bahnsteigen 1, 2 und 3. Erneuerung der Bahnsteigbeleuchtung, Neubau der Wegeleitung und eines Zuginfomonitors. Kosten: rund 17 Millionen Euro. Beginn: März 2019. Paderborn Hbf Abbruch des Empfangsgebäudes und Neubau durch einen externen Investor. Danach ab 2021: Modernisierung an Bahnsteig, Beleuchtung und Aufzug. Beginn: 2. bis 3. Quartal 2019. Paderborn Kasseler Tor Neubau des Bahnsteigs auf 125 Meter Länge und eine Höhe von 76 Zentimern. Bau eines neuen Wetterschutzhauses und neuer Beleuchtung. Kosten: rund 1,2 Millionen Euro. Beginn: Oktober 2019. Sylbach (Bad Salzuflen) Neubau des Hausbahnsteigs auf 150 Meter Länge und 76 Zentimeter, neue Beleuchtung. Kosten: 1,3 Millionen Euro. Beginn: Juni 2019.

realisiert durch evolver group