0
Apps wie Spotify oder Kayak leiten Nutzerdaten ungefragt an Facebook weiter. Das verstößt gegen die geltende Datenschutzgrundverordnung der EU. - © picture alliance
Apps wie Spotify oder Kayak leiten Nutzerdaten ungefragt an Facebook weiter. Das verstößt gegen die geltende Datenschutzgrundverordnung der EU. | © picture alliance

Datenschutz Apps schicken Daten ungefragt an Facebook

Privacy International untersucht Android-Anwendungen, mehr als die Hälfte leiten Nutzerdaten an den Social-Media-Dienst weiter

Noah Matzat
16.01.2019 | Stand 21.01.2019, 16:48 Uhr

Bielefeld. Die Menschenrechtsorganisation Privacy International hat in einer neuen Studie den Datenfluss von Android-Apps untersucht. 34 Anwendungen mit 10 bis 500 Millionen Nutzern wurden getestet, mehr als die Hälfte schicken die Daten der Nutzer ungefragt an Facebook, auch wenn der Nutzer kein Konto bei dem Social-Media-Dienst hat. Große und sehr bekannte Applikationen wie Spotify, Skyscanner, Duolingo, Shazam, Tripadvisor, Yelp und Kayak haben in dem Test von Privacy International Daten an die Adresse graph.facebook weitergeleitet.

realisiert durch evolver group