Die St. Cyriakuskirche in Bottrop. - © picture alliance / dpa (Symbolbild)
Die St. Cyriakuskirche in Bottrop. | © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Bottrop Bettler bedrängen Kirchenbesucher während des Gottesdienstes

12.01.2019 | Stand 12.01.2019, 18:58 Uhr

Bottrop. Mehrere Bettler sollen einem Bericht der WAZ zufolge Kirchenbesucher in Bottrop während eines Gottesdienstes bedrängt haben. Daraufhin habe ein Mann versucht, die offensichtlich Obdachlosen aus der Kirche zu vertreiben. Es kam zu einem Handgemenge. In der Cyriakuskirche sollen drei Männer und eine Frau zunächst mit Kaffeebechern um Spenden gebeten haben. Eine Lokalpolitikern habe daraufhin darum gebeten, dass die Bettler die Kirche verlassen, in der zu dieser Zeit auch der Bischof saß. Sie dürften ja betteln, aber nicht innerhalb des Gotteshauses. Der angesprochene soll widersprochen haben. Im hinteren Teil der Kirche soll dann ein Besucher einen der Bettler aggressiv angegangen haben. Es folgte ein Handgemenge. Bei der Türkollekte hätten sich die Bettler dann abfällig gegenüber Besuchern geäußert: "Ihr macht uns das Geschäft kaputt. Wenn ihr nichts gebt, machen wir euch Christen einen Kopf kürzer", soll ein Bettler dem Bericht zufolge gesagt haben. Der Pfarrei zufolge hatte man bis zu diesem Zusammenstoß keine Erfahrungen mit aufdringlichen Bettlern. Das Betteln in der Kirche solle untersagt werden, teilte Martin Oppermann, 2. Vorsitzender des Kirchenvorstands, mit.

realisiert durch evolver group