Daniel Küblböck war an Bord der AIDAluna. - © picture alliance / SvenSimon
Daniel Küblböck war an Bord der AIDAluna. | © picture alliance / SvenSimon

Sorge um DSDS-Star Daniel Küblböck bei Kreuzfahrt über Bord gegangen

Talin Dilsizyan

Hamburg. Der ehemalige TV-Star und Sänger Daniel Küblböck ist einer Mitteilung der Reederei Aida Cruises am Sonntagmorgen, 9. September, bei einer Kreuzfahrt über Bord gegangen. Der 33-Jährige wird seitdem vermisst. Die Aidaluna war auf dem Weg von Hamburg nach New York, als bei Neufundland (Kanada) in den frühen Morgenstunden des 9. September (Ortszeit) eine Person von einem der Decks ins Meer gesprungen ist. Kapitän und Crew hätten daraufhin sämtliche Rettungsmaßnahmen eingeleitet. Dabei habe es eine enge Abstimmung mit den örtlichen Behörden gegeben. Ein Kabinencheck bestätigte, dass Daniel Küblböck vermisst wurde. Es gebe Grund zur Annahme, dass Küblböck gesprungen sei, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Das Kreuzfahrtschiff Aidaluna wurde gestoppt. Es kehrte an die Position zurück, wo der Vorfall vermutlich passiert sein könnte. Eine Karte im Internet, die die aktuellen Positionen der Aida-Flotte darstellt, zeigt entsprechende Bewegungen der Aidaluna. Die Unglücksstelle liegt nach Angaben von Aida Cruises in der Labrador See, ungefähr 100 Seemeilen (etwa 185 Kilometer) nördlich von St. John's/Neufundland. Die Wassertemperatur betrage in dem Gebiet etwa 10,5 Grad. Die kanadische Küstenwache sucht mit einem Überwachungsflugzeug und einem Helikopter in der kalten Labrador See nach dem vermissten deutschen Sänger. Ferner seien zwei Aida-Kreuzfahrtschiffe an der Suche beteiligt. Zwei weitere Suchschiffe der Küstenwache sollten am Sonntagnachmittag (Ortszeit) eintreffen, sagte ein Sprecher der Coast Guard Station in Halifax der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Küblböcks Management hat bisher keine Stellung zu dem Vorfall bezogen und war nicht erreichbar. An Bord des Kreuzfahrtschiffes sind rund 2.200 Gäste und 600 Crewmitglieder. Karriere als Schauspieler verfolgt Daniel Küblböck nahm als 17-Jähriger an der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) teil. Er fiel dabei mit seinen schrillen Kostümen und ungewöhnlichen Performances auf und begeisterte tausende Fans. Am Ende der ersten Staffel belegte er den dritten Platz. Sein Hit "You drive me Crazy" war auf Platz 1 der deutschen Singles-Charts. Auch "Heartbeat" konnte viele Hörer 2003 begeistern und belegte Platz 2. Nach seiner musikalischen Laufbahn verfolgte er eine Karriere als Schauspieler und studierte am Europäischen Theaterinstitut in Berlin. Daniel Küblböck ließ sich im Jahr 2012 von einer damals 70-jährigen Millionärin, die auf Mallorca wohnt adoptieren. Er nahm ihren Namen an und heißt seitdem vollständig Daniel Kaiser-Küblböck. 2015 nahm er beim Fernsehsender RTL an der achten Staffel von "Let's Dance" teil. Er soll zuletzt abwechselnd in Berlin und auf Mallorca gewohnt haben. Mit Informationen der dpa.

realisiert durch evolver group