Jan Ullrich soll eine Frau misshandelt haben. - © picture alliance/dpa
Jan Ullrich soll eine Frau misshandelt haben. | © picture alliance/dpa

Frankfurt Jan Ullrich kann nach Festnahme Polizei verlassen

Der ehemalige Radprofi soll in einem Luxus-Hotel eine Frau angegriffen und verletzt haben.

Frankfurt/Main (dpa) - Ex-Radprofi Jan Ullrich kann nach seiner Festnahme wegen eines mutmaßlichen Angriffs auf eine Escort-Dame die Polizei wieder verlassen. Die Voraussetzungen für eine Inhaftierung lägen nicht vor, teilten die Frankfurter Polizei und die Staatsanwaltschaft mit. Er werde im Laufe des Freitagnachmittags entlassen. Ullrich soll in einem Frankfurter Luxus-Hotel die Frau nach einem Streit angegriffen und verletzt haben. Es wird gegen den 44-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Der ehemalige Radprofi habe bei seiner Festnahme mutmaßlich unter Alkohol- sowie Drogeneinfluss gestanden und deswegen nicht gleich vernommen werden können, sagte eine Polizeisprecherin. Bei seiner Festnahme habe er auch Widerstand geleistet. Nachdem sich sein Zustand verbessert hatte, habe er von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht. Da Ullrich einen festen Wohnsitz in einem EU-Nachbarland habe, könne er nun nach der vorläufigen Festnahme entlassen werden. Die Ermittlungen gingen weiter. Ullrichs Anwaltskanzlei nahm zunächst keine Stellung dazu.

realisiert durch evolver group