0
Die Essener Tafel hat sich zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen: Sie nimmt als Neukunden nur noch Deutsche auf. - © dpa
Die Essener Tafel hat sich zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen: Sie nimmt als Neukunden nur noch Deutsche auf. | © dpa

Essen Tafel in Essen nimmt nur noch Deutsche auf

Der Anteil von Flüchtlingen und Zuwanderern liege bei 75 Prozent. Der Verein befürchtet, dass deutsche Bedürftige zu kurz kommen.

Matthias Schwarzer
22.02.2018 | Stand 22.02.2018, 17:37 Uhr

Essen. Weil der Anteil nicht-deutscher Kunden inzwischen bei 75 Prozent liegt, nimmt die Tafel in Essen künftig nur noch Deutsche auf. Das berichtet die WAZ und beruft sich auf den Verein, der die Tafel betreibt. Man habe vorübergehend einen Aufnahmestopp verhängt, damit "auch die deutsche Oma weiter zu uns kommt", zitiert die Zeitung dessen Vorsitzenden.

realisiert durch evolver group