0
In Gedenken an die Opfer werden Blumen abgelegt und Kerzen angezündet. - © dpa
In Gedenken an die Opfer werden Blumen abgelegt und Kerzen angezündet. | © dpa

Nachrichten Nach dem Attentat ist München in Angst und Trauer

18-Jähriger erschießt neun Menschen

23.07.2016 | Stand 24.07.2016, 09:17 Uhr |
Naim Zabergja mit einem Foto seines getöteten Sohnes Dijamant. - © dpa
Naim Zabergja mit einem Foto seines getöteten Sohnes Dijamant. | © dpa

München (dpa). Es ist die Fassungslosigkeit am Morgen danach: Mit einem Strauß roter Rosen steht Naim Zabergja etwas unsicher auf der Rückseite des Olympia-Einkaufszentrums (OEZ) im Nordwesten Münchens. In der Hand hält er ein Foto: Der 20-Jährige darauf lächelt offen und freundlich in die Kamera, die Haare sorgsam gestylt. „Das war mein Sohn", sagt Zabergja und hält die Fotografie in die Kamera.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG