0
- © Michael Kappeler/dpa
Nicht jede Preiserhöhung könne vermieden werden, warnt Wirtschaftsminister Habeck: «Auch nicht mit diesen gigantischen 200 Milliarden Euro.» | © Michael Kappeler/dpa

Paket gegen Energiekrise Union unterstützt Milliardenhilfen - Habeck dämpft Erwartung

30.09.2022 | Stand 01.10.2022, 09:46 Uhr

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat die Erwartungen an den geplanten Gaspreisdeckel gedämpft. Man könne damit den Gaspreis nicht so weit herunter subventionieren wie er 2021 gewesen sei, sagte der Grünen-Politiker im Deutschland-Funk. «Und zwar sehr lange nicht. Gas und Energie insgesamt wird die deutsche Volkswirtschaft mehr kosten, als sie es in den ganz günstigen Jahren getan hat.»

Mehr zum Thema