Die Öffentlich-Rechtlichen stehen aktuell im Fokus verschiedener Debatten. - © Jan Woitas
Die Öffentlich-Rechtlichen stehen aktuell im Fokus verschiedener Debatten. | © Jan Woitas

NW Plus Logo Linderns Forderung Gehaltsdeckel für öffentlich-rechtliche Intendanten: Wie sinnvoll ist das?

Nicht mehr als der Bundeskanzler: Finanzminister Linder fordert einen Gehaltsdeckel für die Spitzenposten bei den Öffentlich-Rechtlichen. Einige Fraktionen im Bundestag üben scharfe Kritik an der Idee.

Julia Kaiser

Die Forderung von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), die Gehälter der öffentlich-rechtlichen Senderchefs zu deckeln, hat bei den Bundestagsfraktionen geteiltes Echo ausgelöst. So zeigten sich die Koalitionspartner SPD und Grüne zwar offen für den Ansatz, meldeten aber auch Skepsis an: Dass ausgerechnet FDP-Chef Lindner die Gehälter begrenzen möchte, hält etwa SPD-Medienexperte Helge Lindh für ironisch: „Auf diese Idee würde er in der Wirtschaft niemals kommen. Wenn wir schon Gehälter in Relation setzen: Sollten Vorstände eines DAX-Unternehmens ein x-faches mehr verdienen als der Bundeskanzler?“, sagte er dieser Redaktion.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema