0
Eine Drohne vom Typ RQ-1 Predator, von der Creech-Luftwaffenbasis im Bundesstaat Nevada. - © usage worldwide
Eine Drohne vom Typ RQ-1 Predator, von der Creech-Luftwaffenbasis im Bundesstaat Nevada. | © usage worldwide

Kampf gegen IS Pentagon: IS-Chef in Syrien bei US-Drohnenangriff getötet

Der Mann sei einer der fünf ranghöchsten Anführer des IS gewesen, sagt das US-Zentralkommando.

12.07.2022 | Stand 12.07.2022, 16:51 Uhr

Washington/Damaskus (dpa). Das US-Militär hat eigenen Angaben nach bei einem Einsatz im Nordwesten Syriens einen hohen Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) getötet. Mahir al-Agal habe zu den ranghöchsten IS-Anführern gehört und sei der Anführer des IS in Syrien gewesen, erklärte das zuständige Regionalkommando des US-Militärs (Centcom) am Dienstag. Ein weiterer hochrangiger IS-Funktionär sei bei dem US-Schlag schwer verletzt worden. Es habe ersten Erkenntnissen nach keine zivilen Opfer gegeben, so Centcom.

Mehr zum Thema