Der Vorschlag einer sozialen Pflichtzeit für Bürger hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier viel Kritik eingetragen. - © picture alliance / blickwinkel/McPHOTO/M. Gann
Der Vorschlag einer sozialen Pflichtzeit für Bürger hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier viel Kritik eingetragen. | © picture alliance / blickwinkel/McPHOTO/M. Gann

NW Plus Logo Steinmeier-Idee "Nicht zielführend": Soziale Einrichtungen lehnen Pflichtdienst ab

Der Bundespräsident hat eine "soziale Pflichtzeit" für mehr gesellschaftliches Engagement vorgeschlagen. Sozialverbände setzen lieber auf Freiwilligkeit.

Jan Kuipers
Tobias Peter

Eigentlich ist Frank-Walter Steinmeier dafür bekannt, als Bundespräsident oft das zu sagen, wohinter sich alle versammeln können. Doch mit seinem Vorstoß zu einem Pflichtdienst hat er viel Widerspruch auf sich gezogen. Innerhalb kürzester Zeit gab es Widerspruch von Familienministerin Lisa Paus (Grüne) und Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP).

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema