Russlands Angriff auf die Ukraine hat viele Russen erschüttert und verunsichert. Auch in Deutschland kämpfen russische Oppositionelle gegen die Putin-Diktatur. - © David Young
Russlands Angriff auf die Ukraine hat viele Russen erschüttert und verunsichert. Auch in Deutschland kämpfen russische Oppositionelle gegen die Putin-Diktatur. | © David Young

NW Plus Logo Ukraine-Krieg "Ich musste raus aus dem Land“ - russische Oppositionelle erzählen

Ein junges russisches Paar lebt seit Wochen in Berlin und kämpft weiter gegen die verhasste Putin-Diktatur. Dennoch sehnt es sich nach Moskau zurück.

Jan Sternberg
Damir Fras

Berlin. Am Morgen ihrer Hochzeit begann der Krieg. Polina Oleinikova und Arshak Makichyan starrten schockiert auf die Nachrichten. Die 19-Jährige brach in Tränen aus. Der Diktator, gegen dessen Politik sie seit Langem auf die Straße gingen, hatte es wirklich gewagt. Wladimir Putins Truppen marschierten in die Ukraine ein. Kurz überlegten die beiden, alles abzusagen. Dann entschieden sie, doch zum Standesamt zu gehen. Schließlich heirateten sie nicht nur aus Liebe, sondern auch wegen der Polizei. Ehepartner müssen auch in Russland nicht gegeneinander aussagen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG