0
Satirisch aufgespießt: Ein Motivwagen zu Facebook und Hass im Netz 2021 beim Rosenmontagszug in Düsseldorf. - © picture alliance/dpa
Satirisch aufgespießt: Ein Motivwagen zu Facebook und Hass im Netz 2021 beim Rosenmontagszug in Düsseldorf. | © picture alliance/dpa

Neues Gesetz Hass im Netz: BKA rechnet mit 150.000 Strafverfahren pro Jahr

Das reformierte Netzwerkdurchsetzungsgesetz sieht vor, dass soziale Netzwerke strafbare Inhalte nicht mehr wie bisher lediglich löschen, sondern an das BKA melden müssen.

Markus Decker
11.01.2022 , 06:00 Uhr

Das Bundeskriminalamt (BKA) rechnet wegen des neuen Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) gegen Hass im Netz mit rund 150.000 Strafverfahren pro Jahr. „Nach derzeitiger Schätzung ist jährlich mit rund 250.000 NetzDG-Meldungen zu rechnen, die etwa 150.000 neue Strafverfahren nach sich ziehen werden“, sagte ein BKA-Sprecher dieser Redaktion.

Mehr zum Thema