Wer seine Impfung nicht auffrischen lässt, hat demnächst keinen gültigen Impfnachweis mehr. - © picture alliance / ZB
Wer seine Impfung nicht auffrischen lässt, hat demnächst keinen gültigen Impfnachweis mehr. | © picture alliance / ZB
NW Plus Logo Corona-Warnapp

Booster-Impfung: Ungültige Zertifikate nach Impfauffrischung?

Wie das Impfzertifikat ausgefüllt sein muss, damit es bei einer Grundimmunisierung mit Johnson&Johnson nach dem Booster nicht 14 Tage ungültig ist.

Mareike Köstermeyer

Bielefeld. Mit den neuen Beschlüssen der Ministerpräsidenten-Konferenz und der NRW-Landesregierung sind gültige Impfnachweise an immer mehr Stellen gefragt. Digitale Impfnachweise in der Corona-Warnapp sind so wichtig wie nie zuvor. Während bei vielen Menschen der Impfstatus nach der zweiten Corona-Schutzimpfung noch seine Gültigkeit hat, wird es für immer mehr Geimpfte Zeit für die dritte Impfung, die sogenannte Booster-Impfung. Doch was tun, damit bei der Eingabe der Auffrischungsimpfung in der Corona-Warn alles richtig läuft...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG