0
Pflegekräfte sollen sich nach dem Willen der Ampel-Koalition ab Mitte März impfen müssen. - © picture alliance/dpa
Pflegekräfte sollen sich nach dem Willen der Ampel-Koalition ab Mitte März impfen müssen. | © picture alliance/dpa

Infektionsschutzgesetz Entwurf: Ampel will Schließung von Gastro-Betrieben ermöglichen

Ein Gesetzentwurf sieht eine Teil-Impfpflicht ab dem 16. März vor. Länder sollen demnach strenge Corona-Maßnahmen bis 15. Februar verlängern dürfen.

06.12.2021 | Stand 06.12.2021, 08:08 Uhr |

Berlin (rtr). Die Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP wollen besonders von der Corona-Pandemie betroffenen Bundesländern auch die Schließung von Gastronomie und Freizeiteinrichtungen ermöglichen. Zudem planen sie ab dem 16. März eine Corona-Impfpflicht für das Personal in Einrichtungen für besonders gefährdete Personen. Das geht aus einem der Nachrichtenagentur Reuters vorliegenden Entwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes vor, der kommende Woche im Bundestag beraten werden soll.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG