0
Auf den Corona-Intensivstationen landen mehr ungeimpfte Erkrankte als geimpfte. - © AFP
Auf den Corona-Intensivstationen landen mehr ungeimpfte Erkrankte als geimpfte. | © AFP

Corona-Pandemie Intensivmediziner: Bei Triage darf Impfstatus keine Rolle spielen

Die Divi-Empfehlung stellt auch klar, dass Covid-19-Erkrankte und alle anderen Patientinnen und Patienten bei Auswahlentscheidungen gleichbehandelt werden müssen.

26.11.2021 | Stand 26.11.2021, 14:35 Uhr

Berlin (epd). Angesichts der drohenden und bereits eingetretenen Überlastung von Krankenhäusern durch Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen haben die Intensiv- und Notfallmediziner ihre Leitlinien für die sogenannte Triage aktualisiert. Danach darf der Impfstatus eines Covid-19-Patienten keine Rolle spielen, wenn es zu wenige Intensivbetten gibt und die Ärzte auswählen müssen, welche Patienten behandelt werden. Das geht aus den aktuellen Empfehlungen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hervor, die am Freitag vorgestellt wurde.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG