0
Die SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken. - © picture alliance/dpa
Die SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken. | © picture alliance/dpa

SPD-Parteivorsitz Die SPD diskutiert die Zukunft von Parteichefin Esken

Nach dem angekündigten Rückzug von Norbert Walter-Borjans stellt sich die Frage nach seiner Co-Chefin – die zeigt Interesse an einem Kabinettsposten.

Tobias Peter
01.11.2021 | Stand 01.11.2021, 19:20 Uhr

Wird Saskia Esken zu mächtig in der SPD? Bleibt sie Parteichefin? Wird sie Ministerin? Darf sie auch beides, wenn sie will? Diese Fragen diskutiert die SPD seit dem Wochenende, als Fraktionschef Rolf Mützenich Esken per Interview aufgefordert hatte, den Parteivorsitz zur Verfügung zu stellen, falls sie ins Kabinett streben sollte.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG