Kerzen, ein Porträt und ein Kreuz mit Namen erinnern an den getöteten Tankstellenmitarbeiter in Idar-Oberstein. - © picture alliance/dpa
Kerzen, ein Porträt und ein Kreuz mit Namen erinnern an den getöteten Tankstellenmitarbeiter in Idar-Oberstein. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Radikalisierung Hass und Hetze im Netz: Wie Corona-Leugner zu Klima-Skeptikern werden

Ein Start-up hat analysiert, was Verschwörungsgläubige, Querdenker und Rechte während des Wahlkampfs im Netz getrieben haben. Die Ergebnisse sind alarmierend.

Thomas Magenheim-Hörmann

Berlin. Spätestens seit dem Tankstellenmord in Idar-Oberstein weiß man, wie Radikalisierung im Internet sich real entladen kann. Ein Maskenverweigerer hat dort vor gut einem Monat einen Mitarbeiter erschossen, der ihn zum Tragen einer Corona-Schutzmaske aufgefordert hatte. Der Täter war zuvor online im Verschwörungsmilieu unterwegs, wissen Experten wie Pia Lamberty und Andreas Eberhardt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema