0
Lehr- und Erziehungskräfte müssen seit 2020 nachweisen, dass sie gegen Masern geimpft wurden. - © AFP (Symbolfoto)
Lehr- und Erziehungskräfte müssen seit 2020 nachweisen, dass sie gegen Masern geimpft wurden. | © AFP (Symbolfoto)

Nachweis einer Immunisierung Elternvertreter fordern Corona-Impfpflicht für Schulpersonal

Nach Ansicht von Elternvertretern und Patientenschützern soll dadurch die Quarantäne ganzer Klassenverbände verhindert werden. Eine solche Pflicht ist in Deutschland zwar möglich, aber selten.

19.10.2021 | Stand 19.10.2021, 08:16 Uhr

Berlin (dpa). Elternvertreter und Patientenschützer fordern angesichts steigender Infektionszahlen strengere Corona-Maßnahmen in den Herbst- und Wintermonaten. Ines Weber, Vorstandsmitglied des Bundeselternrats, verlangte eine Impfpflicht für Lehrkräfte. Diese müsste von der Bundesregierung "bundeseinheitlich gesetzlich festgeschrieben werden", sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag). Die Quarantäne ganzer Klassenverbände oder gar Schulschließungen müssten unbedingt verhindert werden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG