0
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch Institut (RKI). - © picture alliance/dpa
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch Institut (RKI). | © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

"Zu nah an der Regierung": FDP und Grüne unzufrieden mit RKI-Chef Wieler

Als Grund für die Verzerrung der Zahlen nannte das RKI, dass manche Impfstellen nicht alle Impfungen an das Institut melden würden.

09.10.2021 | Stand 09.10.2021, 10:40 Uhr

Berlin (AFP). Politiker von FDP und Grünen haben politische Einflussnahme auf das Robert-Koch-Institut beklagt und Kritik an Instituts-Chef Lothar Wieler geübt. Anlass für die Kritik ist das Eingeständnis des Instituts vom Donnerstag, dass die Zahl der geimpften Menschen in Deutschland lange zu niedrig angegeben worden sei. Bei Wieler gebe es "von Fehlereinsicht keine Spur", sagte die FDP-Gesundheitsexpertin Christine Aschenberg-Dugnus der Bild vom Samstag. Wieler sei "zu nah dran an der Linie der Bundesregierung", kritisierte sie.

Mehr zum Thema