Die Politik hat in diesem Jahr die Anzahl der Kinderkrankentage erhöht - von bisher 20 auf 30 Arbeitstage. - © picture alliance/dpa
Die Politik hat in diesem Jahr die Anzahl der Kinderkrankentage erhöht - von bisher 20 auf 30 Arbeitstage. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Fragen und Antworten

So klappt's mit dem Kinderkrankengeld

Wenn die Nase läuft, müssen Kinder seit Corona meist schon zu Hause bleiben. Doch wie regeln Eltern die Betreuung, wo doch die Kinderkrankentage begrenzt sind?

Berlin/Köln (dpa) - Herbstzeit ist Schnupfenzeit. Doch während früher eine laufende Nase noch kein Grund war, das Kind Zuhause zu behalten, hat sich dies durch die Corona-Pandemie verändert. Und nicht nur das: Wenn es in der Schule oder Kita einen Corona-Fall gibt, müssen häufig auch die anderen Kinder pandemiebedingt daheim bleiben. Während der Quarantäne müssen also die Eltern bei der Betreuung einspringen. Das ist für viele Familien sehr anstrengend. Was bedeutet das konkret? Ab wann müssen Eltern ihren Arbeitgebern ein Attest vorlegen, wenn ihr Kind krank ist...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema