0
Ein Taliban-Kämpfer läuft am 18. August in Kabul an einem  Schönheitssalon mit verunstalteten Frauenbildern vorbei. - © AFP
Ein Taliban-Kämpfer läuft am 18. August in Kabul an einem  Schönheitssalon mit verunstalteten Frauenbildern vorbei. | © AFP

Afghanistan Weltpolitik mit Taliban? Die geopolitischen Folgen des Machtwechsels

Der Westen ist auf dem ersten Blick der große Verlierer des Machtwechsels. Während China und die Türkei auf mehr Einfluss hoffen, ist die Lage für Indien heikel.

Ergin Hava
20.08.2021 | Stand 20.08.2021, 10:17 Uhr
Anne Pollmann

Ulf Mauder

Andreas Landwehr

Anne-Sophie Galli

Can Merey

Fabian Nitschmann

Farshid Motahari

Berlin - Der Umsturz in Afghanistan kam plötzlich, seine Folgen für die Menschen vor Ort sind dramatisch. Außenpolitisch wird sich für viele Staaten nach den hektischen Rettungsaktionen dieser Tage die Frage stellen: Wie weiter mit diesem Land, in dem nun eine militant-islamistische Gruppe über die Lebenswirklichkeit von Millionen Menschen entscheidet? Ist Kooperation möglich oder ist die Isolierung Afghanistans im globalen Konzert der Mächte angesagt?

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG