Bisher war die Abgabe der Fingerabdrücke für den Personalausweis freiwillig. - © picture alliance
Bisher war die Abgabe der Fingerabdrücke für den Personalausweis freiwillig. | © picture alliance
NW Plus Logo Kritik von Datenschützern

Der Fingerabdruck auf dem Personalausweis ist ab heute Pflicht

Kritiker warnen davor, dass Kriminelle die sensiblen biometrischen Daten hacken und missbrauchen könnten. Die Bielefelder Initiative Digitalcourage will klagen.

Anne Grüneberg

Ab 2. August müssen Bürgerinnen und Bürger bei der Beantragung eines neuen Personalausweises ihre Fingerabdrücke abgeben. Diese werden zusammen mit einem digitalen Foto auf einem Chip im Personalausweis gespeichert. Bisher war die Abgabe der Fingerabdrücke freiwillig. Das Gesetz dazu hat der Bundestag bereits im November 2020 beschlossen. Deutschland setzt damit eine EU-Verordnung um. In dieser heißt es zur Begründung, es gebe immer mehr gefälschte Personalausweise. Durch die gespeicherten Fingerabdrücke werde der Personalausweis fälschungssicherer...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG