NW News

Jetzt installieren

0
Seehofer und Scholz - © Foto: Wolfgang Kumm/dpa
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (r.) und Bundesinnenminister Horst Seehofer stehen Journalisten Rede und Antwort. | © Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Unwetterkatastrophe Bund beschließt Soforthilfe von 200 Millionen - mehr Geld möglich

Es wird dauern, bis die Folgen der Hochwasserkatastrophe halbwegs bewältigt sind. Das Bundeskabinett will mit 400 Millionen Euro sofort helfen.

21.07.2021 | Stand 21.07.2021, 18:04 Uhr

Berlin (dpa) - Eine Woche nach dem Beginn der Hochwasserkatastrophe vor allem im Westen Deutschlands hat der Bund eine Soforthilfe von zunächst 200 Millionen Euro beschlossen. Mittel in derselben Höhe sollen die betroffenen Länder beisteuern, so dass insgesamt bis zu 400 Millionen Euro bereit stehen. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) machte aber deutlich, dass der Bund bei Bedarf auch mehr Geld zur Verfügung stellen werde. „Wir werden das tun, was erforderlich ist, um jedem so schnell wie möglich zu helfen." Für den Wiederaufbau rechnete er mit einem Milliarden-Finanzbedarf.

Mehr zum Thema