0
Das Unternehmen NSO-Group, mit Sitz in Israel, hat ein Programm entwickelt, das als Cyberwaffe eingestuft worden ist. - © picture alliance/AP Photo
Das Unternehmen NSO-Group, mit Sitz in Israel, hat ein Programm entwickelt, das als Cyberwaffe eingestuft worden ist. | © picture alliance/AP Photo
Programm "Pegasus"

Hunderte Journalisten und Aktivisten weltweit Ziel von Spähsoftware

Medienberichten zufolge sind weltweit hunderte Journalisten und Oppositionelle abgehört worden. Die Angriffe sollen von staatlicher Seite stammen.

18.07.2021 | Stand 18.07.2021, 23:22 Uhr

Washington (AFP). Hunderte Journalisten, Aktivisten und Oppositionelle weltweit sind Medienberichten zufolge offenbar Opfer umfassender staatlicher Abhöraktionen geworden. Das ergaben Recherchen der Süddeutschen Zeitung, sowie von Zeit, NDR, WDR und 15 weiteren Redaktionen aus zehn Ländern. Wie die Medien am Sonntag berichteten, sollen Geheimdienste und Polizeibehörden mehrerer Länder die Spähsoftware eines israelischen Unternehmens missbraucht haben, um damit die Mobiltelefone der Betroffenen anzuzapfen.

Mehr zum Thema