NW News

Jetzt installieren

0
Begleitet von Rheinland-Pfalz' Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Angela Merkel den Hochwasser-HotspotSchuld besucht. - © REUTERS
Begleitet von Rheinland-Pfalz' Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Angela Merkel den Hochwasser-HotspotSchuld besucht. | © REUTERS

Flutkatastrophe Kanzlerin in Katastrophengebiet - "gespenstische Bilder"

Kanzlerin Merkel will sich in der Eifel ein Bild von der verheerenden Hochwasser-Situation machen.

18.07.2021 | Stand 18.07.2021, 16:01 Uhr
Schuld/Adenau (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Sonntag zu einem Besuch in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz eingetroffen. Gegen Mittag war Merkel in der Eifelgemeinde Schuld, die besonders schwer von der Flutkatastrophe getroffen worden war.

Der Ortsbürgermeister von Schuld, Helmut Lussi, begrüßte Merkel. Die Kanzlerin wolle sich vor Ort ein Bild von der Lage machen, hieß es im Vorfeld. Begleitet wurde sie unter anderem von der Mainzer Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und weiteren Ministern der Landesregierung.

Mehr zum Thema