NW News

Jetzt installieren

0
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, lacht während Bundespräsident Steinmeier ein Pressestatement gibt. - © dpa
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, lacht während Bundespräsident Steinmeier ein Pressestatement gibt. | © dpa

Besuch in Erftstadt Lachender Laschet in Krisengebiet sorgt für empörte Reaktionen

Ein Besuch im Hochwassergebiet hat für Armin Laschet ein Nachspiel: Wegen seines Verhaltens während eines Auftritts des Bundespräsidenten muss er Kritik einstecken.

18.07.2021 | Stand 18.07.2021, 20:17 Uhr |

Erftstadt (dpa) - Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat sich für den Eindruck entschuldigt, den sein Lachen während einer Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Hochwassergebiet erweckt hatte. Er bedauere den Eindruck, der durch eine Gesprächssituation entstanden sei. „Dies war unpassend und es tut mir leid", schrieb der nordrhein-westfälische Ministerpräsident am Samstagabend auf Twitter. „Uns liegt das Schicksal der Betroffenen am Herzen, von dem wir in vielen Gesprächen gehört haben."

Mehr zum Thema