"Wir brauchen unterschiedliche Räume für unterschiedliche Lernsituationen", so der Experte. Viele Schulen müssten dafür umgebaut werden. - © Symbolbild: Pixabay
"Wir brauchen unterschiedliche Räume für unterschiedliche Lernsituationen", so der Experte. Viele Schulen müssten dafür umgebaut werden. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Interview über Zeit nach Pandemie

Digital und ohne Ranzen: So kann Schule sich nach Corona weiterentwickeln

Interview mit dem OECD-Bildungsdirektor und Chef der Pisa-Studie Andreas Schleicher über Bildung nach der Pandemie.

Tobias Peter

Herr Schleicher, Sie selbst waren lange Zeit kein guter Schüler. Mal ehrlich, hätten Sie sich als junger Schüler über Unterrichtsausfall in der Pandemie anfangs gefreut? Schleicher: Ich wäre einer der Schüler gewesen, denen durch längeren Unterrichtsausfall in der Pandemie gedroht hätte, besonders weit zurückzufallen. Gut durch die Pandemie gekommen sind vor allem die Schülerinnen und Schüler, die vorher schon gelernt hatten, strukturiert und selbstständig zu arbeiten. Das war bei mir damals noch nicht der Fall...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG