Demonstranten in den USA fordern die Freigabe vom Corona-Impfstoff an alle.  - © AFP
Demonstranten in den USA fordern die Freigabe vom Corona-Impfstoff an alle.  | © AFP
NW Plus Logo Debatte ausgelöst

US-Regierung macht Druck: Kurswechsel beim Patentschutz für Impfstoffe

Es scheint eine Chance zu sein, schneller auch in armen Ländern zu impfen. Doch ganz so einfach wie es klingt, ist die Aufhebung des Patentschutzes nicht.

Frank-Thomas Wenzel

Die US-Regierung macht sich dafür stark, den Patentschutz für Covid-Impfstoff vorübergehend auszusetzen. Das hat auch hierzulande eine heftige Debatte über den Umgang mit den Vakzinen und über internationale Solidarität ausgelöst. Klar ist indes, dass eine Freigabe kurzfristig nicht helfen kann und dass hinter Präsident Bidens Vorstoß auch parteitaktische Motive stecken. Mehr als 100 Mitgliedsstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) verlangen mittlerweile, den Patentschutz für die Impfstoffe zu kippen. Südafrika und Indien hatten die Kampagne initiiert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG