0
Polizeibeamte vor dem Gebäude der Ansaar International in Düsseldorf. - © picture alliance/dpa
Polizeibeamte vor dem Gebäude der Ansaar International in Düsseldorf. | © picture alliance/dpa

Islamistische Vereinigung Ansaar-Verbot: 400 NRW-Polizisten im Einsatz - Geld beschlagnahmt

Im Hintergrund gehe es dem Verein um salafistische Missionierung und Terror-Unterstützung, sagen die Sicherheitsbehörden.

05.05.2021 | Stand 05.05.2021, 11:34 Uhr

Berlin/Düsseldorf (dpa/epd). Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat den salafistischen Verein Ansaar International und alle Ableger der islamistischen Vereinigung verboten. Aus seinem Ministerium hieß es, das Verbot sei am frühen Mittwochmorgen mit Durchsuchungen und Beschlagnahmungen in zehn Bundesländern vollstreckt worden. Nach ersten Informationen waren Objekte und Personen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hessen betroffen.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren