0
„Wir können nicht mit etwas zufrieden sein, nur weil es besser als nichts ist", sagt die Klimaaktivistin Greta Thunberg. - © AFP
„Wir können nicht mit etwas zufrieden sein, nur weil es besser als nichts ist", sagt die Klimaaktivistin Greta Thunberg. | © AFP

Klimaschutz Greta Thunberg fordert Stopp der Subventionen für fossile Brennstoffe

Klimaaktivistin Greta Thunberg hat ein Ende staatlicher Subventionen für fossile Energieträger wie Kohle und Öl gefordert. Zuschüsse in diesem Sektor nannte sie eine Schande.

Steffen Trumpf
22.04.2021 | Stand 22.04.2021, 21:19 Uhr

Washington. Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat vor einem Gremium des US-Kongresses ein Ende staatlicher Subventionen für fossile Energieträger wie Kohle und Öl gefordert. Dass im Jahr 2021 überhaupt noch über die Notwendigkeit einer dramatischen Verringerung der Emissionen diskutiert werde und fossile Brennstoffe weiter direkt oder indirekt bezuschusst würden, sei „eine Schande", sagte sie am Donnerstag bei einer virtuellen Anhörung vor dem Umwelt-Unterausschuss im Kontrollausschuss des US-Repräsentantenhauses.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren