0
Alena Buyx, Vorsitzende Deutscher Ethikrat. - © picture alliance/dpa
Alena Buyx, Vorsitzende Deutscher Ethikrat. | © picture alliance/dpa

"Harscher Verteilungskampf" Ethikrat kritisiert frühere Corona-Impfung für Lehrer

Obwohl die Medizinethikerin Alena Buyx Lehrern eine schnellere Corona-Impfung gönnt, betont sie, dass die Politik mit ihrer Entscheidung den bisherigen Kurs bei der Impfstoffverteilung verlässt.

23.02.2021 | Stand 23.02.2021, 10:49 Uhr

Frankfurt a.M. (epd). Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, sieht das Vorziehen von Beschäftigten in Grundschulen und Kindertagesstätten bei Corona-Impfungen kritisch. Sie könne das politische Ziel nachvollziehen, die Schulen und Kindertagesstätten möglichst schnell und sicher wieder zu öffnen, sagte Buyx am Dienstag im Deutschlandfunk. Doch diese politische Entscheidung sei eine Abkehr vom Prinzip, zunächst die besonders gefährdeten Gruppen zu impfen.

Empfohlene Artikel