In der Altenpflege soll nach Tarif bezahlt werden. Verdi mahnt jetzt eine ordentliche Umsetzung an. - © Pixabay
In der Altenpflege soll nach Tarif bezahlt werden. Verdi mahnt jetzt eine ordentliche Umsetzung an. | © Pixabay

NW Plus Logo Tarifpolitik Verdi mahnt Spahn, einen Tarifvertrag in der Pflege nicht zu blockieren

Die Gewerkschaft will einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Altenpflege erreichen. Doch unklar ist, ob der Bundesgesundheitsminister dieses Vorhaben noch unterstützt.

Tim Szent-Ivanyi

Berlin. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) aufgefordert, einen flächendeckenden Tarifvertrag für die Altenpflege nicht zu blockieren. Die Bundesregierung habe gesetzlich den Weg vorgezeichnet, über das Arbeitnehmerentsendegesetz zu einem allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Altenpflege zu kommen, sagte Verdi-Vorstandsmitglied Sylvia Bühler. „Dieses gesellschaftlich relevante Projekt ist nun auf der Zielgeraden, und wir fordern den Bundesgesundheitsminister auf...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.