Die Anpassung der Impfstoffe an die Virus-Mutationen kann zum Wettlauf gegen die Zeit werden. - © Pixabay
Die Anpassung der Impfstoffe an die Virus-Mutationen kann zum Wettlauf gegen die Zeit werden. | © Pixabay
NW Plus Logo Der Impfstoff und die Mutationen

Was die neuen Mutationen für die "alten" Impfstoffe bedeuten

Möglicherweise müssen die Covid-19-Impfstoffe an die Mutationen angepasst werden. Ab wann wäre das nötig und was würde das für die Zulassung bedeuten?

Sandra Trauner
Marco Krefting

Frankfurt/Langen. Kaum waren die ersten Impfstoffe auf dem Markt, bekam die Hoffnung schon wieder einen Dämpfer: Schnell tauchten Mutationen des Sars-CoV-2-Virus auf, die Anlass zur Sorge gaben. Wirkt die Immunisierung auch gegen die Mutationen? Und was tun, wenn nicht? Besonders relevant scheint eine jüngst auch in Großbritannien registrierte Mutation mit der Bezeichnung E484K zu sein, die erstmals in Südafrika aufgetaucht war. Sie stärkt das Coronavirus nach Angaben des Virologen Alexander Kekulé. „Das Virus entkommt dem Immunsystem einfacher...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema