Angela Merkel hatte bereits nach der Konferenz mit den Länderregierungschefs am 5. Januar mit Blick auf die Mutation des Virus von einem "Wettlauf gegen die Zeit" gesprochen. - © REUTERS
Angela Merkel hatte bereits nach der Konferenz mit den Länderregierungschefs am 5. Januar mit Blick auf die Mutation des Virus von einem "Wettlauf gegen die Zeit" gesprochen. | © REUTERS

NW Plus Logo Coronavirus-Mutation Krisengipfel schon am Dienstag - Merkel für schärferen Lockdown

Sorgen macht der Bundesregierung die explosionsartige Verbreitung des mutierten Virus in Großbritannien und Irland.

Kristina Dunz
Eva Quadbeck

Berlin. Das Kanzleramt drängt massiv darauf, wegen der zunehmenden Verbreitung des mutierten Coronavirus auch in Deutschland den Kurs weiter zu verschärfen. Die für den 25. Januar geplante Ministerpräsidentenkonferenz sei viel zu spät, hieß es schon vor Tagen. Nun steht fest: Bund und Länder ziehen angesichts der Corona-Krise Beratungen über das weitere Vorgehen in die kommende Woche vor. Am Dienstag um 14 Uhr sind Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten der Länder geplant, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin sagte...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group