0
Ein Schüler mit einer Mund-Nasen-Maske sitzt vor einer Schule in Baghdad. - © Reuters
Ein Schüler mit einer Mund-Nasen-Maske sitzt vor einer Schule in Baghdad. | © Reuters

Sozialsysteme 2,7 Milliarden Menschen sind schutzlos in der Corona-Krise

Weltweit hat mehr als jeder dritte Mensch keinerlei Absicherung gegen die Folgen der Coronakrise, warnt die Hilfsorganisation Oxfam. Das fördere riskantes Verhalten.

15.12.2020 | Stand 15.12.2020, 11:22 Uhr

Berlin. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung hat nach Angaben der Hilfsorganisation Oxfam bisher keine finanzielle Unterstützung durch öffentliche soziale Sicherungssysteme gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie erhalten. Von rund einhundert US-Dollar, die reiche Länder zur Unterstützung der Bevölkerung in der Pandemie aufbringen, fließen zudem nur etwa fünf Cent in die soziale Absicherung von Menschen in ärmeren Ländern, wie aus einem am Dienstag veröffentlichten Oxfam-Bericht hervorgeht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG