Markus Kurzes Sturheit hat entscheidend dazu beigetragen, dass die von 15 Bundesländern gewollte Erhöhung des Rundfunkbeitrags um 86 Cent zum 1. Januar nicht kommt. - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
 Markus Kurzes Sturheit hat entscheidend dazu beigetragen, dass die von 15 Bundesländern gewollte Erhöhung des Rundfunkbeitrags um 86 Cent zum 1. Januar nicht kommt. | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
NW Plus Logo Sender ziehen vor Bundesverfassungsgericht

Mit der Wucht der Provinz: So stoppt Sachsen-Anhalt die Beitragserhöhung

Das hat sehr viel mit Männern wie Markus Kurze zu tun, in deren Weltbild Populismus und Geradlinigkeit oft ein und dasselbe sind.

Jan Sternberg
Daniela Vates

Berlin. "In einer längst vergangenen Zeit soll es zu Silvester in der Roten Mühle in Burg oft gespukt haben. Wenn Silvester in eine Vollmondnacht fiel, kündigte sich ein stürmisches Unwetter an, welches sich plötzlich um Mitternacht entlud.” So beginnt eine der mehr als 80 Sagen aus dem Jerichower Land, die der CDU-Landtagsabgeordnete Markus Kurze aus Burg in Sachsen-Anhalt gesammelt und herausgegeben hat. Sie sind Lehrstoff in allen Schulen des Kreises...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG