Aus medizinisch-epidemiologischer Sicht müsste man die Einschränkungen Weihnachten eigentlich aufrecht erhalten, meint Frank Ulrich Montgomery, Präsident des Weltärztebundes. - © picture alliance/dpa
Aus medizinisch-epidemiologischer Sicht müsste man die Einschränkungen Weihnachten eigentlich aufrecht erhalten, meint Frank Ulrich Montgomery, Präsident des Weltärztebundes. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Interview Weltärztepräsident Montgomery: "Lockerung an Weihnachten ist problematisch"

Er hofft, „dass die Menschen gelernt haben, die Lockerungen etwas moderater zu gestalten“. Verhielten sich die Bürger hingegen gedanken- und rücksichtslos, werde es wieder größere Probleme geben.

Markus Decker

Herr Montgomery, die Corona-Beschränkungen werden bis kurz vor Weihnachten verlängert. Danach wird es Lockerungen geben. Halten Sie das für die richtige Strategie? Frank Ulrich Montfomery: Ich halte die Maßnahmen im Grundsatz für richtig, ohne sie im Einzelnen bewerten zu können. Sie sind richtig, sie sind wichtig, und sie sind eine Chance, endlich von den hohen Infektionszahlen runter zu kommen. Wichtig ist, dass sie einheitlich sind. Ich wende mich gegen jede Sonderregelung für einzelne Länder. Sie sind aber zugleich das Minimum...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group