Donald Trump sprach von „massenhaften Beweisen” für Manipulationen und Vertuschungsversuchen in Wahllokalen, legte aber keinen einzigen Beleg vor. - © REUTERS
 Donald Trump sprach von „massenhaften Beweisen” für Manipulationen und Vertuschungsversuchen in Wahllokalen, legte aber keinen einzigen Beleg vor. | © REUTERS
NW Plus Logo US-Wahl

Donald Trump verliert sich im Weißen Haus in Betrugsgespinsten

Republikaner haben Trumps Betrugs-Arien gegen die Präsidentschaftswahl zunehmend satt.

Dirk Hautkapp

Washington. Joe Biden nähert sich bei der Auszählung restlicher Stimmzettel in fünf Bundesstaaten schrittweise der Schallmauer von 270 Wahlmännern und damit der Präsidentschaft. Donald Trump nähert sich nach Ansicht hochrangiger Vertreter seiner eigenen Partei mit Betrugsvorwürfen gegen die Integrität der Präsidentschaftswahlen der irreparablen Selbst-Demontage. „Es gibt keine Rechtfertigung für die Äußerungen des Präsidenten heute Abend, die unseren demokratischen Prozess untergraben”, erklärte Larry Hogan...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG