Der Anschlag mit islamistischem Hintergrund in Wien sorgt für Erschütterung - und neue Debatten. - © picture alliance / TT NEWS AGENCY
Der Anschlag mit islamistischem Hintergrund in Wien sorgt für Erschütterung - und neue Debatten. | © picture alliance / TT NEWS AGENCY
NW Plus Logo Terrorismus

Anschlag in Wien: Experten fürchten Radikalisierung von Islamisten in Haft

In Europa kommen in den kommenden Monaten viele Dschihadisten frei. Nicht alle seien deradikalisiert. Drohen neue Gefahren?

Markus Decker

Wien/Berlin. Experten warnen nach dem jüngsten Terroranschlag von Wien mit fünf Toten vor einer wachsenden Gefahr durch inhaftierte Islamisten, die demnächst frei kommen könnten. "Es geht nicht nur um die Islamisten, die entlassen werden", sagte der Islamexperte und Psychologe Ahmad Mansour dieser Redaktion. "Diese Welle kommt nicht erst, sie ist schon da. Wir haben es außerdem mit Menschen zu tun, die sich erst in den Gefängnissen radikalisieren. Sie kommen als Kleinkriminelle rein und als Islamisten wieder raus. Darum müssen wir uns ebenfalls kümmern...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema